Eine Piratenakademie machen!

Ein kräftiges YARRR! und ahoi an alle Trocken- und Nasspiraten, alle Bioesser, Schwarzfahrer und Hausaufgabenüberdurchschnittlichmacher, an alle Häuserbesetzer und Kleinkünstler.

Vor kurzem ist hier zwischen Zürich und London so im digitalen Geflimmer eine Idee gebacken worden!

Bahnhofplatz Zürich ca. 1900

Image via Wikipedia

Und zwar sprach man sich für eine freie, ziemlich offene Schule oder Akademie aus, die die klassischen Fehler der herkömmlichen Schulen nicht begeht und bspw.  n i c h t hierarchische Strukturen reproduziert, in der man auch Stricken und Steinschleuderschiessen lernen kann, aber halt auch integrieren und Konjunktiv, je nach Interessenlage. Der erste Ansatz war, das ganze im Internet zu organisieren, erst einmal wie ein Test aus dem dann offline auch kleinere Gruppen entstehen können. Das ganze könnte dann so funktionieren wie Moodle.

In dieser ‚Piratenakademie‘ würde man sich dann registrieren müssen, damit der Inhalt relativ ‚privat‘ sein kann und damit auch sensible Inhalte nicht ausgeklammert werden müssen (freies Wissen!). Bei der Registrierung sind aber eigentlich nur Benutzername und Email notwendig.

So… jetzt kommt es aber zur eigentlichen Frage!

Wimpelkarpfen oder auch Fledermausfisch - begu...

Image via Wikipedia

Soll die Akademie in dieses Blog integriert werden, oder auf einem Extra-Blog sein?

Das hat verschiedene Vor- und Nachteile.. Einerseits, könnte man bei einer Akademie hier auf dem Blog auch gleichzeitig Beiträge schreiben, die nicht damit zutun haben, also einfach fürs Blog an sich. Andererseits wären viele Mitglieder zu verwalten wenn das ganze größer werden sollte.. Dafür würde das Blog aber auch ein bisschen mehr unter Dampf gesetzt werden..

Bei der ausgelagerten Variante, hätten wir piratesparty und akademie physisch getrennt, könnten aber unter den seiten soviel verlinken wie wir wollen.. wir könnten die sensibleren inhalte bei blogsport die ja eh schon viele solche sachen haben auf die server laden und müssten das nicht hier bei wordpress haben, wobei die auch toll sind.. minuspunkt wäre, dass man nicht so leicht zwischen tätigkeiten in der akademie und hier im blog wechseln könnte..

naja man sieht es ist undurchsichtig.. was sagt euer bauch? lasst es mich wissen!

Advertisements

6 Antworten to “Eine Piratenakademie machen!”

  1. is die „blog“form einer internetseite die beste form für so eine schule? i dnt knw.

  2. es gingen auch wikis, eine moodle-plattform oder etwas anderes.. fragt sich wie die möglichkeiten und kosten bei einem derartigen projekt dann sind.. weiß jemand ob man ein moodle kostenlos auf eigenen webspace hochladen kann?

  3. keskonattend Says:

    ich weiß garnicht, warum ein blog so falsch sein sollte.
    wenn mensch es halbwegs strukturiert und übersichtlich hält, is das dch an sich ganz nett- und einfach.. und so.. ^^

  4. meine rede. aber is eh grad alles ein wenig gefroren. geht ab geht ab. bisschen geduld es regt sich!

  5. xtra blog bei blogsport oda wordpress (für news und andern kram) verbunden mit nem wiki (als datenbank)

    bis dahin…haltet den gedanken fest!

  6. wiki als nachschlagewerk is zweifellos super…gibts auch nich grad wenige von^^
    wie wärs denn (erstma) mit nem virtuellen forum?? die gibts doch auch so standartmäßig oder?? also „vorgefertigt“. oder wenn leute direkt labern wollen n chat oder teln wie skype.

    nuja aba son forum find ich auf jeden ganz nett! hat zwa jeder arsch und man könnte auch in anderen mitmachen….aber wenns einfach is dann könnten man sich hier nett austauschen!

    peace

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: