Parkour á la Freibeutermanier! (Berlin)

(im moment gibt es keine trainingsgruppe, jedoch treffen wir uns mittwochs 18:00 im freidrichshainer vpark und trainieren ein wenig mit andern berliner traceuren)

Alles was wir tun, tun wir in diesem Körper. Wir können noch so radikal, noch so schlau reich oder sonstwie sein, daran ändert sich nichts.

Darum muss, egal was wir tun und erreichen wollen, dieser Körper gut funktionieren. Er muss gesund sein, er muss Fähigkeiten haben, wir müssen ihn kennen und wir müssen uns in ihm wohlfühlen. Wir müssen ihn gewissermaßen kontrollieren, bzw. verstehen wie er uns kontrolliert. Erst wenn wir auf diesen Gebieten einige Erfolge gemacht haben, haben wir die Grundlage auf der wir alles andere ausbauen können.

All das soll in unserer Trainingsgruppe versucht werden. Kreative Auseinandersetzung mit uns und unserem Fähigkmiri-jumpeiten.

Es wird beim Training darauf geachtet dass das Verletzungsrisiko möglichst gering für alle Erfahrungsniveaus ist. Indem vernünftig auf- und abgewärmt, gestretcht und kontrolliert und langsam geübt wird, wird der Körper perfekt auf Belastungen vorbereitet, also schon relativ geplant und qualitativ gute vorbereitung. Außerdem werden durch zahlreiche Gleichgewichts- und Koordinationsübungen Verletzungsmöglichkeiten im Alltag und im späteren Training reduziert. Angeleitet werden die Übungen nur von leuten die wissen was sie tun, entweder weil sie es als beruf gelernt haben oder weil sie es seit jahren so machen und immer noch leben.

Prinzipiell ist das Trainingsthema frei, es kann alles mögliche sein, je nachdem worauf wir Lust haben, denn das Training läuft nach dem rabenprinzip mit einem Schwerpunkt in Richtung körperliche Ebene. Es gibt theoretisch keine altersbegrenzung, praktisch natürlich keine Geschlechterbeschränkung oder Quoten.

Die positiven Effekte des Trainings liegen auf der Hand. Niemand kann mittlerweile noch ernsthaft anzweifeln, dass Bewegung und Meditation nicht sau gesund oder hilfreich für den Alltag wären. Selbstverteidigung ist auch ein sehr interessantes thema, dass uns hilft auf uns und andere aufzupassen und gewisse Prinzipien zu begreifen die einem im Leben immer wieder begegnen. Es werden Ausdauer, Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit und Wendigkeit trainiert. Die Reaktionsfähigkeit und das Gleich- gewicht können verbessert werden. Die Leis- tungsfähigkeit des Gehirns und die Aufnahmekapazität der Lungen kann sich verbessern. Es wird trainiert gelassener im Alltag reagieren zu können und Stress zu bewältigen.

Fitness-center war gestern. Fitness muss nichts kosten, denn Fitness ist eigentlich Standard!

Im Dschungel haben alle Sixpacks!

Das bedeutet bisher Le Parkour – l’art du deplacement, methode naturelle und Selbstverteidigung. Aber auch Jonglage, Meditation, Yoga oder Messerkampf. Die Trainingsbereiche sind frei wählbar, das Angebot richtet sich nach den Interessen, vieles ist wie ein Workshop aufgebaut! Nebenbei setzen wir uns mit Körper- und Krankheitslehre auseinander und beschäftigen uns mit Ernährung.

Aber noch einmal:

  1. Es gibt keine Alters- oder Könnensvoraussetzungen, keine Geschlechterpräferenzen.
  2. DEIN THEMA ist MEIN THEMA, alle Sachverhalte können interessant sein und was wir trainieren, müssen wir gemeinsam entscheiden. Steinschleuderschießen, Yoga, Marathon oder Häkeln. Ganz egal. Es geht eher um Themenbereiche als um konkrete Tätigkeiten.

Deshalb:  im moment leider kein termin..

Parkour á la Freibeutermanier!

Die Welt ist unsere Trainingshalle und jedes Hindernis unsere Herausforderung.

Hier sind Trainingsprotokolle zum stöbern:

20.06.08 Erstes Training / Spots suchen in HH

27.06.08 Rollen / Gleichgewicht / Kampfsport

01.10.08 Spots suchen in Berlin


Wichtig:

  • Trage nicht die teuerste Kleidung die du hast, sondern bequeme Klamotten, schön stretchbar, die möglicherweise auch kaputt gehen dürfen (passiert manchmal).
  • Nimm was zu trinken mit! Wasser oder Fruchtsaftschorlen, egal, hauptsache ohne Zuckerzusatz.
  • Ein bisschen was zu knabbern, Trockenfrüchte oder ne Stulle schmieren!
  • Nimm dir einen Stift und einen Notizblock mit, damit du dir Adressen, Termine oder interessante Techniken oder Sachverhalte notieren kannst.
  • Bring alles mit was du brauchst um möglicherweise dein eigenes Trainingsthema vorzustellen.
  • Fragen und weitere Infos gibt es unter: piratesparty[ät]gmx.de
Advertisements

18 Antworten to “Parkour á la Freibeutermanier! (Berlin)”

  1. Viele Infos über das training (vor allem wenn sich kurzfristig was ändert) gibts hier: pp-action@yahoogroups.de
    Einfach ne mail an subscribe-pp-action@yahoogrous.de

  2. kann auch ein 11 und 12 jahriger bei euch kit achen ??????????? bitte schreibt zurück ich will parkour können

  3. hab dir auch ne email geschrieben, aber hier nun auch nochmal:
    wie gesagt, alle altersklassen (theoretisch) habt keinen schiss vorbeizukommen und mitzutrainieren, wir testens einfach mal aus!

  4. HomeRunnJack Says:

    Hi leutens sagt mal ich interessier mich dafür wie das so bei euch abläuft und wie man euch da findet am Potsdammer Platz… ich mein kann man da einfach ma hin sich n bisschen umschaun bei euch indem man einfach nur nach ein paar Menschen sucht die da Sport trieben oder fallt ihr einem sofort auf wenn ihr da trainiert?

    • sooo,
      wir traineren immer sam um 11 uhr am pp( mal kommen wir früher oder später ;D, also nicht gleich verziehen, wenn um punkt 11 keiner da ist). der treffpunkt ist an den wippen. die sind in der mitte der rasenanlage.´meist wärmen wir uns dort auf und ziehen dann weiter, also ja du siehst dann ein paar typen die da sport machen^^
      besser ist es du meldest dich mit ner mail an mich. nicht das niemand an dem tag kommt und du stehst alleine da.
      lg
      Niklas
      ( kitchenbug@hotmail.de )

  5. HomeRunnJack Says:

    jo thx.. ich werd bestimmt irgendwann einfach mal vorbei schaun wenn ich die Samstags die Zeit dazu finde ^^

  6. peppino Says:

    ich hab am sa leider keine zeit

    wünsch euch aber viel spasz

  7. ey leute wir können jetz videos als kommentar posten!
    wenn ihr coole youtubevids habt raus damit!

    jep.

  8. der rabe hat in hamburg einen traceur getroffen und sein showreel gleich mal hergelinkt. grüße an herrn liebe. grüße an herrn raben.

  9. HomeRunnJack Says:

    so habs ja leider mal wieder nich geschafft endlich mal bei euch vorbei zu schaun aber mir is grad Planungstechnisch aufgefallen bis wann Trainiert ihr da eigentlich immer so?

  10. zwei drei Stunden ca. beträgt die Trainingszeit? Das Training ist von mir aus jetzt ab 14:00 angesetzt, da um 11 viele erst aufstehen 🙂

    Wie siehts von den anderen aus aus? Macht ihr weiter um 11?

    gruß
    n.

  11. training vorerst hierher http://tinyurl.com/yz6fd9d verschoben

  12. Termin: Nächstes WE auch am Sonntag um die selbe Zeit, selber Ort wäre eig. perfekt. Fals ihr es dort auch veranstalten könntet.

    MfG, Luci.

  13. pirateMOPS Says:

    von miraus gern..

    was sagt nepo?
    -bzw am samstag aufm tempelhofer feld könnten wir das eigentlich auch anbieten! (von miraus zusätzlich 🙂

  14. von miraus leider nicht!

    ibu kann nur freitag und samstag!
    ich mach vorne offiziell das training von mir aus mal auf freitag!
    danach is ja grillen bei uns und abends hüpfburgparty bei quallert!

    samstag könnte man dann ein training auf tempelhof machen und das ganze in ein offenes-feld-capture the flag ausufern lassen!

  15. hallo!
    trefft ihr euch noch regelmäßig? ich mache seit anderthalb jahren parkour und suche zur zeit verstärkt nach trainingsmöglichkeiten in der gruppe. trainiere alle drei tage.
    lg

    nora

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: